Rosen schneiden im Frühjahr

Wenn die Forsythie blüht ist der optimale Zeitpunkt für einen Schnitt der Rosen gekommen. Nach den kalten Nachtfrösten bei milden Temperaturen wird es Zeit, die Rosen zu schneiden, damit sie uns den Sommer über mit vielen Blüten erfreuen. Lebt man in einer sehr kalten Zone, dann  kann man den Schnitt auch noch im April durchführen. Sonst besteht die Gefahr, dass die Rosentriebe durch  Spätfrost geschädigt werden. Im Allgemeinen erfolgt der Rosenschnitt je nach Witterung zwischen März und Mai.

Alle kranken und vertrockneten Triebe werden entfernt. Am gesunden Holz erfolgt der schräge Schnitt immer ca. 5mm über einer nach außen gerichteten Knospe.  Dichte Zweige, die nach innen wachsen oder sich mit anderen kreuzen werden entfernt. Damit schafft man Luft in die Pflanze und kann Rosenkrankheiten vermeiden.

Grundschnitt im Frühling

  • Erfrorenes und totes Holz entfernen sowie  dünne blühfaule Triebe an der Basis abschneiden
  • Zu dicht wachsendes Holz auslichten. Nach innen wachsende und sich kreuzende Triebe entfernen

Folgende Grundregeln gibt es:

  • Immer eine scharfe saubere Schere benutzen
  • Geschnitten wird immer ca. 5mm über einer nach außen zeigender Knospe
  • Geschnitten wird schräg, damit Regenwasser abfließen kann

Beetrosen

Hier werden die Triebe 3-5 Auge über dem Boden abgeschnitten. Sehr starkwüchsige Rosen werden ca. 6-9 Augen über dem Boden geschnitten.

Zwergrosen kürzt man 2-3 Augen über dem Boden

Edelrosen

Diese Rosen werden auch 2-5 Augen über dem Boden geschnitten. Schwache Triebe werden stärker geschnitten.

Einmalblühende Strauchrosen: Grundschnitt

Öfterblühende Strauchrosen: bei Bedarf alte blühfaule Triebe an der Basis entfernen

Kletterrosen

Einmalblühende (auch Ramblerrrosen): zu dicht stehende Triebe auslichten, keine Überkreuzungen der Triebe

Öfterblühende : nach der ersten Blüte im Frühjahr können die an den Langtrieben gebildeten Seitentriebe auf ca. 3-5 Augen gekürzt werden, damit sich die Triebe besser verzweigen. Alte blühfaule Triebe können an der Basis entfernt werden

Bodendeckerrosen

Nur alle 3-4 Jahre auf ca. 30cm einkürzen

5/5 (5)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte dich auch interessieren …