Stinkende Nieswurz, Palmblatt-Schneerose

Die stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus) oder auch Palmblatt-Schneerose genannt, ist eine Wildpflanze aus der Familie der Hahanenfußgewächse. 

Im Garten eignet sie sich für naturnahe Pflanznung, auch im Schatten unter Bäumen. Sie ist relativ kurzlebig und vermehrt sich gern durch Selbstaussaat. Die Nieswurz blüht schon sehr zeitig und ist frühe Bienennahrung.  Sie hat relativ unauffällige kleine grünlichweiße Blüten. Auch im Winter sind ihre Blätter grün.

Karl Förster, der bekannte Staudenzüchter, gab ihr den weniger anrüchigen Namen „Palmblatt- Schneerose“. Vorsicht: sehr giftig!

Standort: halbschattig, humose Böden
Blütezeit: 2-4
Farbe: Blüten grünlich-weiß, cremeweiß, unauffällig
Höhe: 0,2-0,4m

gute Partner: Christrosen, Frühjahrsblüher wie Schneeglöckchen, Winterlinge, gut geeignet im Schatttengarten unter Bäumen

 

Palmblatt-Christrose2

Noch keine Bewertungen.

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.