Ritterstern als Weihnachtsschmuck

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit taucht er auf in den Geschäften: ein Ritterstern (Hippeastrum vittatum) als Weihnachtsschmuck. Die Zwiebelpflanze bringt zur Weihnachtszeit mit ihren schönen großen roten Blüten Freude ins Haus. Sie eignet sich gut als weihnachtliche Dekoration.

Kombiniert mit Moos und grünen Zweigen sowie Zapfen und anderen Naturmaterialien sehen Rittersterne sehr festlich aus. Natürlich gibt es neben den roten und orangen Blüten auch Pflanzen mit weißen, cremefarbenen, rosa oder geflammten Blüten. Es gibt einfache und auch gefüllte Blüten. Es gibt sie als Schnittblume und auch als Topfpflanze.

Ritterstern als Schnittblume

Die Blüten benötigen eine hohe standfeste Vase. Ihre Stiele sind sehr empfindlich. Man wickelt sie am besten am unteren Ende mit Tesafilm, damit sie nicht aufreißen. Das Wasser sollte nicht so hoch eingefüllt sein und öfter gewechselt werden. Die großen Blüten haben Durst. Ein Stab in den Stiel gefädelt kann das Abknicken verhindern.

Ritterstern als Weihnachtsschmuck im Topf

Die Zwiebeln benötigen ca. 4-6 Wochen, ehe sie blühen. Deshalb sollte man sie im November in nahrhafte Erde eintopfen. Die Zwiebel sollte dabei zur Hälfte herausschauen. Etwas angießen. An einem hellen kühlen Fensterplatz (18-20 Grad Celsius) kann sich die Zwiebel entwickeln. Die Pflanzen können hier mit anderen Topfpflanzen kombiniert werden, die auch nicht gern kühl stehen möchten – Alpenveilchen oder Azaleen. Es wird nur wenig gegossen. Erst wenn der Stiel mit Blüte erscheint kann man etwas mehr gießen.

Wenn der Ritterstern verblüht ist, wird der Stiel abgeschnitten. Es ist zu schade, die Pflanze zu entsorgen. In den nächsten Wochen werden die Rittersterne ausreichend gegossen und ab und zu gedüngt. Im Sommer können sie einen Platz auf dem Balkon oder im Garten bekommen. Ab August werden sie nicht mehr gedüngt und ab September nicht mehr gegossen. Die vergilbten Blätter werden abgeschnitten und die Zwiebel wartet trocken im Dunklen auf den nächsten weihnachtlichen Auftritt.

Ritterstern im Topf
5/5 (6)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte dich auch interessieren …