Das Einblatt – eine pflegeleichte Zimmerpflanze

Das Einblatt (Spathiphyllum) stammt aus Mittel- und Südamerika. Es gehört zu den Aronstabgewächsen. Die Pflanze wird aufgrund ihrer hübschen weißen Blüte mit der typischen Blütenblattform auch Blattfahne oder Friedenslilie genannt. Sie wächst in ihrer Heimat in dichten Regenwäldern im lichten Schatten. Daher ist der Halbschatten ihr bevorzugter Stellplatz. An sehr dunklen Standorten ist die Blütenbildung sehr reduziert. Volle Sonne des Südfensters mag es auch nicht. Ost- und Nordfenster werden bevorzugt. An Westfenstern sollte es nachmittags nicht direkt im hellen Sonnenlicht stehen. Die Temperaturen von 18 – 25°C sind ideal für die Entwicklung des Einblatts. Als Aronstabgewächs ist das Einblatt auch schwach giftig.

Pflege des Einblatts

Als Kind der Regenwälder liebt das Einblatt hohe Luftfeuchtigkeit. Ein Platz am Badfenster wäre ideal.  Es wird regelmäßig gegossen, weder zu viel noch zu wenig. Die Fingerprobe zeigt an, ob Wasserbedarf besteht. Im Winter von November bis März wächst es nicht mehr so stark und benötigt es weniger Wasser. Es sollte aber nie ganz austrocknen. Bevorzugt wird weiches Wasser, wie Regenwasser. Von  März bis Oktober wird es wöchentlich mit etwas Flüssigdünger versorgt. Im Winter stellt man das Düngen ein. Dafür besprüht man das Einblatt regelmäßig mit kalkarmem Wasser, da in der Heizungsperiode die Luft sehr trocken ist. Wird es der Pflanze zu eng im Topf, dann wird es im Frühling Zeit zum Umtopfen. Dabei muss auf gute Drainage geachtet werden, da Spathiphyllum empfindlich auf Staunässe reagiert. Beim Umtopfen kann man zu groß gewachsene Exemplare auch gleich teilen.

Blütezeiten des Einblatts

Normalerweise ist das Einblatt im Sommer sehr blühfreudig. Laufend bilden sich kleine weiße Hochblätter, die einen grünen Kolben umhüllen. Winter werden – bedingt durch die kurzen Tage -keine Blüten angesetzt. Man kann die Blütenbildung im Winter anregen. Dazu stellt man die Pflanze in einen kühleren Raum (ca. 16°C). Hat sie Knospen gebildet kann sie wieder zurück ins Warme.

Warum fallen die Blüten aus? Steht die Pflanze zu dunkel, bekommt sie zu hartes Gießwasser oder steht sie unter 14°C dann fällt die Blüte oft aus.

Alles in allem ist das Einblatt eine sehr unkomplizierte Pflanze, die jedoch eine schöne Bereicherung unseres Grünpflanzensortiments ist.

Die Blütenform ist ähnlich der Anthurie.

Krankheiten und Schädlinge

Das Einblatt ist eine relativ gesunde Pflanze. Spinnmilben, Wollläuse und Blattläuse können selten auftreten.

Gelbe Blätter- Ursache: zu hell, zu nass, Nährstoffmangel
Braune Blattspitzen – Ursache: zu viel Sonne, zu trocken, Schädlinge

5/5 (16)

Gefällt Dir der Artikel?

Das könnte dich auch interessieren …