Zucchini grillen: keine Grillparty ohne das Wundergemüse

Zucchini grillen
Zucchini grillen

Sommer, Sonne, Grillsaison heißt es in deutschen Kleingärten, auf Balkonen und im Park (natürlich nur dort, wo Grillen ausdrücklich erlaubt ist). Falls die Lust auf Steak und Würstchen einmal nachlässt oder als leckere und gesunde Alternative sollte man einmal Zucchini grillen. Bei uns heißt es, keine Grillparty ohne das grüne Wunder-Gemüse. Denn Zucchini sind gesund, ergiebig und wachsen in wahrscheinlich fast jedem Garten. Zudem enthalten sie wertvolle Vitamine und Nährstoffe. Nicht zuletzt bieten Zucchini eine perfekte Abwechslung auf dem Grill. Sowohl als Beilage als auch als Ersatz sind sie wunderbar geeignet. Doch wie kann man denn Zucchini grillen? Wie werden sie gewürzt? Dieser Artikel gibt eine kleine Inspiration.

Zucchini grillen leicht gemacht

Zunächst werden die Zucchini gewaschen und in maximal 1cm dicke Scheiben quer oder längs geschnitten. Als Scheiben lassen sich sie beim Grillen etwas handlicher wenden. In Form von Streifen ähneln sie von der Form her eher Steaks. Dabei sollte man nicht unbedingt die größten Zucchini grillen, sondern eher mittlere Größen aussuchen. Werden die Zucchini zu groß, wird das Mark etwas trockener und bleibt gern am Grillrost kleben. Falls pure Zucchini gegrillt werden, wird man vom dem Ergebnis schnell enttäuscht. Zwar besitzt das grüne Wundergemüse einen sehr feinen und dezenten Geschmack. Dennoch wird spätestens dieses Geschmackserlebnis beim zweiten oder dritten Stück durch eine gewisse Fadheit getrübt. Deshalb kommt es auf die richtige Gewürzmischung an.


Anzeige:
Zucchini vor dem Grillen in Scheiben schneiden

Zucchini vor dem Grillen in Scheiben schneiden

Grill-Zucchini richtig würzen

Natürlich sind alle Geschmäcker verschieden und es lässt sich wunderbar über Geschmack streiten. Nach vielen Experimenten mit der richtigen Gewürzmischen lässt sich feststellen, dass weniger manchmal mehr ist. Etwas Pfeffer und Salz, grob aus der Mühle bietet die Basis. Dazu etwas Öl (z.B. Olivenöl oder Rapsöl) und fein gehackten oder in der Presse zerkleinerten Knoblauch in einer Schale zu einer zu einer sämigen Paste verarbeiten. Natürlich dürfen die Knoblauchstücke auch etwas gröber sein – je nach den eigenen Vorlieben. Falls Knoblauch nicht zu den favorisierten Gewürzen gehört, kann man auch eine wunderbare Marinade aus Öl und gehackter Petersilie herstellen. Zudem Können Freunde der mediterranen Küche auch eine Marinade aus Rosmarin und Thymian herstellen. Dann die Marinade großzügig auf die Zucchini-Scheiben verteilen und das Grillvergnügen kann beginnen. Für ein intensiveres Geschmackserlebnis kann man die marinierten Scheiben auch schon vorbereiten und eine Weile ziehen lassen.

Zucchini grillen - Marinade

Zucchini grillen – Marinade

Zucchini grillen – das richtige Timing

Wie auch bei Fleisch und Wurst kommt es beim Zucchini grillen auf das richtige Timing an. Natürlich spielen auch die persönlichen Vorleiben eine große Rolle. Denn der eine mag das gegrillte Gemüse lieber etwas knackiger, dem anderen kann es nicht weich genug sein und der dritte Grill-Fan mag sie lieber richtig kross. Zugegeben, am schnellsten bereitet man Zucchini auf dem Holzkohle- oder Gasgrill zu. Etwas „gemütlicher“ geht es auf dem Elektrogrill vonstatten. Die Zucchini auf beiden Seiten gleichmäßig grillen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Auf jeden Fall gut sind sie, wenn sie schöne, braune Grill-Streifen aufweisen. Bei einem Elektrogrill kann dies bis zu zehn Minuten auf jeder Seite dauern. Natürlich sollte man Zucchini nicht zu lange grillen. Denn damit besteht die Gefahr, dass die Scheiben austrocken. Dies hat zur Folge, dass sie sich von der Konsistenz wie eine alte Schuhsohle anfühlen.

 

Zucchini richtig grillen

Zucchini richtig grillen

Was wird zur gegrillten Zucchini gereicht?

Fleisch-Liebhaber werden diese Frage sicher mit Steak oder Wurst beantworten. Auch Tsatsiki darf eigentlich bei keiner Grillparty fehlen und eignet sich wunderbar als frischer Dip zu gegrillter Zucchini. Natürlich gehen sie auf sehr gut mit anderem gegrillten Gemüse einher. Zum Beispiel gegrillte Pimientos de Padron, Tomaten oder Paprika. Auch zu Grillkäse passen gegrilte Zucchini perfekt. Falls andere Zucchini Rezepte gesucht werden – hier gibt es noch einige davon. Na dann: Viel Spaß beim Probieren und guten Appetit!

Noch mehr Lust auf Grillen?

Wer noch mehr Inspiration für seine nächste Grillparty sucht, findet in der Blogarade von Ofen.de unter den Kommentaren zahlreiche, praktische Artikel, was bei keiner Grillparty fehlen sollte. Vorbeischauen lohnt sich für alle Grill-Fans!

5/5 (4)

Gefällt Dir der Artikel?

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.