Winterlinge: die Schnellstarter im Frühling

Winterlinge
Winterlinge

Für mich ein magischer Moment ist das Entdecken der ersten gelben Winterlinge – manchmal schon kurz nach Weihnachten. Es zeigt uns: es geht wieder ins neue Blütenjahr, wenn auch der Frühling oft noch auf sich warten lässt.

Standort: schattig, halbschattig, gern unter Bäumen und Sträuchern, humusreicher Boden
Blütezeit: 1-2 je nach Wetterbedingungenbedingungen
Farbe: gelb
Höhe: ca. 10 cm
Vermehrung: Teilung, wildert aus, Samen werden häufig von Ameisen verteilt
Besonderes: stark giftig.


Anzeige:

Werbung:

Der Winterling (Eranthis hyemalis) ist im Vorfrühling oft die erste Pflanze, die uns mit ihren gelben Blüten verzaubert. Sie ist eine zeitige Nahrungsquelle für die Insekten. Ihre Blütezeit ist normalerweise Anfang März. In milden Wintern kann man die ersten Blüten oft schon im Januar sehen.

Meist werden die kleinen Sämlinge übersehen: die typischen Schirmchen entwickeln sich erst im zweiten Jahr. Nach drei Jahren blüht die ausgesäte Pflanze zum ersten Mal.

 

 

5/5 (2)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.