Usambaraveilchen – ein Schatz auf der Fensterbank

Usambaraveilchen
Usambaraveilchen

Das Usambaraveilchen (Saintpaulia ionantha) ist eine sehr genügsame, kleine aber sehr schöne Blütenpflanze für das Zimmer. Es stammt aus dem Usambara-Gebirge Tansanias. Es ist nicht giftig und kann daher auch in Kinderzimmern blühen.
Es blüht blau, rosa, weiß und in viele Züchtungen führten mehrfarbigen Blütenfarben und Formen.

Usambaraveilchen: Standort

Heller Standort, aber auch das Nordfenster wird toleriert. Zu intensive Sonnenstrahlen führen zu Verbrennungen. Temperaturen von 22 – 18°C gefallen ihm besonders gut.


Anzeige:

Usambaraveilchen: Pflege

Das Usambaraveilchen sollte nicht austrocknen. Es wird von unten in den Untersetzer gegossen wenn die obere Erdschicht etwas angetrocknet ist. Überschüssiges Wasser muss entfernt werden, sonst fault die Pflanze. Im Winter wird weniger gegossen.
Von Frühjahr bis Herbst kann man es alle zwei Wochen einem schwach konzentrierten Blumendünger nach Anleitung ins Gießwasser geben.


Werbung:

Usambaraveilchen: Vermehrung

Die Pflanze kann sehr unkompliziert durch Blattstecklinge vermehrt werden. Ein abgeschnittenes Blatt wird in ein Wasserglas gestellt (das Blatt selbst darf nicht benetzt werden!) oder gleich in neue Erde gesteckt und mit einer durchsichtigen Tüte bedeckt. Schon bald bilden sich neue Wurzeln.

 

Noch keine Bewertungen.

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren …