Osterküken nähen

Ostereier
Osterküken

Für unseren bunten Osterstrauß können wir „last minute“ schnell noch lustige Osterküken nähen. Hier zeigen wir, wie es geht.

Die lustigen Osterküken und der kleine Singvogel, der uns ein Frühlingslied zwitschert, sind ganz schnell angefertigt.

Benötigt werden zum Osterküken nähen:

  • Kleine Stoffreste z. B. aus Baumwolle, Jersey oder Viskose
  • Nähmaschine (geht auch per Hand zu nähen)
  • Filzreste für Kamm und Schnabel
  • Wollreste für Aufhänger und Beine
  • Stickgarn für die Augen oder Perlen

Das Küken benötigt Kamm und Schnabel aus Filz, für den Vogel benötigt man nur einen Schnabel. Man kann diesen doppelt falten oder auch nur einfach schneiden.

Der Stoff wird im Fadenlauf zugeschnitten. Die Größe ist variabel. Meine Küken bestehen aus Stoffstücken ca. 14 x 8cm. Man kann sie als lustige Kantenhocker auch größer fertigen.

Küken-nähen

Osterküken nähen

Man faltet den Stoff so, dass ein Quadrat entsteht. Die rechte Stoffseite ist innen. Man legt die geschnittenen Filzteile für Kamm und Schnabel auf den Stoff wie auf Abb. 1 und näht 3 Seiten des Quadrats. Die untere Seite lässt man offen. Jetzt krempelt man den Stoff um, so dass die rechte Seite des Stoffs außen ist. Kamm und Schnabel zeigen jetzt nach außen. Nun füllt man das Küken mit etwas Watte oder kleinen Schaumstoff-Flocken. Zum Schluss verschließt man die letzte Naht. Dazu legt man die Naht von Punkt B auf Punkt A.

Wenn man das Küken nicht so „breitbeinig“ haben möchte, dann kann man die Naht etwas nach innen führen:

Küken-nähen

Küken nähen

Zum Schluss bekommt das Küken noch Füße und einen Aufhänger aus Wolle oder einem anderen Garn. Man kann beides aber auch schon vor dem Zusammennähen einfügen.

Küken-nähen

Küken nähen

 

Auch aus Filz kann man schnell und einfach noch lustige Osterküken nähen.

 

5/5 (1)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.