Naturgarten anlegen

Gartenteich
Gartenteich

Die Vorstellungen über einen gelungenen Garten sind sehr verschieden. Nicht jeder möchte nach Feierabend immer nur im Beet hocken und das Unkraut, was ja eigentlich besser „Wildkraut“ genannt werden sollte, heraus hacken sowie ständig Rasen mähen und düngen.

Ein Naturgarten, in dem nicht alles formenstreng und gradlinig ausgerichtet ist und sich auch mal selbst aussamende Pflanzen im Garten vermehren können, ist da etwas pflegeleichter. Man sollte keine starren geometrischen Formen und gerade Linien für Wege und Beete planen. Geschwungene Formen eignen sich besser.


Anzeige:

Wer genügend Platz hat und große Bäume im Grundstück kann sich in der Natur umsehen und sich ein Beispiel daran nehmen, wie natürlich z. B. die Königskerzen und Fingerhüte verstreut wachsen.

Aber auch ein Naturgarten muss gepflegt werden und allzu wucherndes Unkraut sollte auch hier beizeiten bekämpft werden. Man kann ja erst mal eine kleine Ecke im Gelände dafür aussuchen und sehen, ob man es so mag.

Häufig hier verwendete pflegeleichte Pflanzen – auch mit Selbstaussaat: Akeleien, Vergissmeinnicht, Wiesenblumen, Fingerhut, Veilchen, Primeln, Margeriten, Mohn, Glockenblumen.

Iris

Günstig sind in Schattenlagen pflegeleichte Farne und Funkien sowie andere Waldpflanzen wie Waldsteinie, Frauenmantel, Kaukasusvergissmeinicht.

Ein kleiner Gartenteich ohne Fische gibt besonders Molchen, Fröschen und Kröten eine Laichmöglichkeit. Libellen werden einen Rundflug wagen. Auch viele Bienen, Schmetterlinge und Hummel finden hier Nahrung. Brennnesseln sind ideale Kost für Schmetterlingsraupen.

Frosch

Frosch

 

5/5 (3)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Roland Drotleff sagt:

    Froschkonzert ist musik pur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.