Narzissen – gelbe Frühlingsglocken

Narzissen
Osterglocken

Kein Ostern ohne Osterglocke – wer mag sie nicht, diese zeitigen Frühjahrsblüher mit ihren meist goldgelben Glocken, die sich im Wind wiegen. Narzissen (Narcissus) gibt es in einer großen Vielfalt an Formen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich aus einer unscheinbaren Knospe so eine kunstvoll gebaute Blüte entwickelt. Narzissen gehören ebenfalls zur Familie der Amaryllisgewächse. Sie wachsen gern auf feuchten Wiesen und können dort gut verwildern, wenn man die Wiese erst nach dem Einzug der Blätter der Narzissen mäht.

Achtung: Narzissen sind giftig! Zwiebeln nicht mit Küchenzwiebeln verwechseln.


Anzeige:

Standort: feucht, sonnig/halbschattig

Farbe/Höhe: gelb, weiß, lachsfarben

Pflege:

Im Frühjahr erfolgt eine Düngung mit Kompost oder nach der Blüte mit Volldünger. Die Blätter müssen einziehen, bevor man sie abschneidet, damit die Zwiebeln Nährstoffe für das nächste Jahr speichern können. Man kann die Narzissen auch in Pflanzkörbe setzen und nach der Blüte zum Abwelken in einer versteckten Gartenecke eingraben.

Das Teilen größerer Horste sollte alle 3-4 Jahre erfolgen, da die meisten Narzissen fleißig Brutzwiebeln bilden. Dabei sollte man vorsichtig sein, um die Zwiebeln nicht zu verletzen.

Gepflanzt werden die Zwiebeln im September/Oktober. Die Zwiebeln sollen ca. 3x so tief gepflanzt werden wie ihre Größe ist.

Gute Partner der Narzissen:

Polsterpflanzen wie Blaukissen und Gänsekresse, Kuhschellen, Goldlack, Vergißmeinicht

Die Narzissen können im hinteren Bereich des Staudenbeets oder im Staudenbeet neben später austreibende Stauden (z. B. Funkien) gepflanzt werden. Dann überdecken die Blätter der später austreibenden Stauden die welkenden Narzissen.
Narzissen passen gut zu Rhododendron, Azaleen oder anderen frühblühenden Sträuchern wie Blutjohannisbeere


Werbung:

Verwendet man Narzissen in Blumensträußen, dann sollte man sie vorher 24h separat ins Wasser stellen. Dann schleimen sie aus. Danach kann man sie wieder mit anderen Blumen (z. B. Tulpen) in die Vase stellen.


Werbung:

Im Frühjahr werden oft in Gärtnereien vorgetriebene Narzissen angeboten. Sie sollten nur auf den Balkon, wenn es frostfrei ist.

Narzissen

Frühlingsboten

Die Auswahl ist sehr groß. Es gibt mehr als 20.000 verschiedene Sorten und Züchtungen. Bewährt haben sich:

Trompeten-Narzissen – Narcissus pseudonarcissus: Die klassischen Osterglocken, Blüt im März
Dichter-Narzisse – Narcissus poeticus: gut zum Verwildern auf Wiesen, schneeweiße zarte Blüten
Tazetten-Narzissen – Narcissus tazetta: mehrere Blüten an Stängel
Gefüllte Narzissen – edle Züchtungen

Noch keine Bewertungen.

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.