Hasenglöckchen – Glocken im Frühling

Hasenglöckchen

Es gibt zwei verschiedene Arten von Hasenglöckchen:
Das Atlantische (H. non-scripta) und das Spanische Hasenglöckchen (H. hispanica).

Beide lieben halbschattige oder schattige Standorte, jedoch Blütezeit, Farbe und Höhe sind unterschiedlich.

Das Atlantische Hasenglöckchen

wird auch Waldhyazinthe oder Bluebell genannt. Es wächst wild in Laubwäldern England und Belgiens und auch vereinzelt in Deutschland.

Standort: halbschattig oder schattig, normaler Gartenboden, im Frühjahr feucht, keine Staunässe, gern am Gehölzrand

Höhe:  20 cm

Blütezeit/Farbe:  April bis Mai  / blau, rosa, weiß

Pflanzung:
Die Zwiebeln werden im Herbst 6-8cm tief mit ca. 8cm Abstand gesteckt. Die Frühjahrsblüher neigen zum Verwildern an günstigen Standorten. Blätter erst nach Abwelken entfernen!

Gute Partner: Die Pflanzen passen gut zu anderen Frühjahrsblühern. Sie wachsen gut in Schattengärten zusammen mit Hosta, Silbertaler, Tulpen, Polsterpflanzen

Das Spanische Hasenglöckchen

… wird ca. 25-30 cm hoch, blüht etwas später im Mai-Juni. Es blüht meist blau und benötigt ca.  8-10 cm Pflanztiefe und 10 cm Pflanzabstand. Die Standortbedingungen und Beetpartner sind ähnlich.

5/5 (1)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.