Glockenblumen – eine Zierde im Garten

Glockenblume

Die hohe Glockenblume (Campanula persicifolia) sieht man im Juni häufig im Garten. Die zarten Blüten blühen Blau und Weiß. Sie sieht sehr hübsch aus. Die hohen Pflanzen werden ca. 80 cm groß. Sie eignen sich sehr gut für Blumensträuße. Sie passen sehr gut ins Staudenbeet und zu Rosen, Mohn, Margeriten und zu Rittersporn. Nach der Blüte werden die Stängel bodennah zurück geschnitten. Sie samt sich sonst sehr gern aus. Nach der Blüte kann man die Glockenblumen mit etwas Kompost düngen. Aber sie sind sehr genügsam. Etwas Stütze ist hilfreich, denn bei starkem Wind knicken sie leicht um.

Steckbrief Glockenblumen

Standort: sonnig, Halbschatten, Schatten, normaler Gartenboden
Blütezeit: Mai-Juni
Farbe: blau, weiß
Höhe: ca. 80 cm
Vermehrung: Teilung, Samen

Glockenblumen
5/5 (5)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.