Garten-Feldrittersporn – Blauer Tupfer im Blumenbeet

Feldrittersporn
Feldrittersporn

Der einjährige Garten-Feldrittersporn  (Consolida ajacis normale) ist eine der wenigen intensiv blauen Sommerblumen im Bauerngarten. Auch in Blumensträußen wirkt er zierlich und sehr schön. Garten-Feldrittersporn wird von Insekten (besonders Hummeln) gern angeflogen. Er ist sehr anspruchslos und robust.
Allerdings ist er giftig!

Garten-Feldrittersporn – Standort und Pflege

Standort: sonnig/halbschattig, durchlässige, leicht sandige Böden ohne Staunässe

Blütezeit: Juni bis August

Farbe: blau, rosa, weiß, Höhe 0,4-1m

Pflege: Aussaat erfolgt breitwürfig an Ort und Stelle ab März/April oder bereits September/Oktober (Kaltkeimer). Er lässt sich nicht gern verpflanzen. Bei Trockenheit wässern! Verblühtes sollte entfernt werden.

gute Beetpatner: Garten-Feldrittersporn passt in bunte Rabatten und Sommerblumenbeete. Gut sieht er neben Mohn und Margeritten aus. Auch mit gelben Mädchenaugen bildet er eine schöne Farbkombination. Oft dient er als Ersatz, wenn der richtige Rittersporn (Delphinium) nicht richtig gedeihen will.

Noch keine Bewertungen.

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.