Avocado Rezepte

Avocado Rezepte
Avocado Rezepte

Zurzeit ist sie in Mode gekommen – die Avocado oder auch Aguate, Palta oder in Brasilien Abacate genannt. Sie kommt aus dem tropischen Südamerika und wird dort seit Jahrhunderten als kalorienreiche Mahlzeit vielseitig – süß und herzhaft – verwendet. Sie ist dort Babynahrung, Salatfrucht und vollständige kleine Mahlzeit.

Inzwischen wird sie auch Südspanien, Israel, Kalifornien und nun auch in Afrika angebaut. Sie ist die Frucht eines 12-15m hohen Baums mit lorbeerähnlichen Blättern. Es gibt verschiedene Sorten, die in Form, Größe und Farbe (grün, braun, lila) variieren.


Anzeige:

Wichtig bei der Zubereitung ist, dass die Frucht ganz reif sein muss. Dann ist das Fruchtfleisch weich und die Schale gibt rundherum bei Druck leicht nach. Sie hält sich dann noch einige Tage im Kühlschrank. Ist sie noch hart, dann muss sie bei Zimmertemperatur nachreifen. Leider erhalten wir hier nur unreif gepflückte Früchte, damit sie den Transport überstehen. So ist bei allen hier erhältlichen Tropenfrüchten der Geschmack nicht unmittelbar mit dem zu vergleichen, den wir bei Genuss der am Stamm gereiften Früchte hätten.

Nach dem Schneiden wird die Avocado schnell bräunlich. Dagegen hilft nur: kurz vor dem Anrichten aufschneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Avocado als Vorspeise

Die einfachste Art der Zubereitung: Avocado halbieren, den Kern entfernen und in das Loch, dass der Kern hinterlässt eine Marinade gießen und auslöffeln bis die Schale übrig bleibt..

Marinaden:

Grundmarinade: Zitronensaft (oder Essig), Öl, Salz, Pfeffer

Ergänzung zur Grundmarinade:

  • kleingeschnittene Zwiebel (Frankreich)
  • Worcestersauße und eine Prise Dill (Kenia)
  • Tomatenketchup
  • Thunfisch aus Büchse kleinschneiden
  • Gekochtes Ei kleinschneiden
  • Gekochtes Hühnerfleisch kleinschneiden
  • Krabbensalat mit Mayonnaise oder Sauce Vinaigrette
  • Geräucherter Lachs mit Zitronensaft und Sahne
  • Gekochter Schinken

Avocado als Brotaufstrich

Sehr beliebt sind Brotaufstriche mit Avocado. Die Frucht kann als Reiseproviant unterwegs auch einfach die Butter ersetzen.

  • 50g Roquefort mit dem Fruchtfleisch von 2 geschälte Avocados vermischen, zerkleinern und mit Zitronensaft abschmecken
  • Avocado zerkleinern und mit gehacktem sauren Hering und etwas kleingeschnittener Zwiebel verrühren
  • geschälte Avocado mit der Gabel zerdrücken und mit gekochtem Ei, Zwiebel und Zitronensaft verrühren
  • geschälte Avocado mit der Gabel zerdrücken und mit Zwiebel, Tomatenketchup, Pfeffer, Salz, Zitronensaft pürieren
  • Oder einfach dünne Avocado-Scheiben auf das Schwarzbrot legen und mit etwas Zitronensaft beträufel, damit sie nicht braun werden. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Avocado-Sauce

geschälte Avocado pürieren, geschnittene Zwiebel in etwas Öl dünsten, 2 gehäutete Tomaten zugeben und kurz mit dünsten. Danach zur pürierten Avocado geben. Das passt zu Grillfleisch und gebratenem Fisch.


Werbung:

Wer will, kann diese Sauce auch scharf mit Chili würzen und zu „Papas arugadas“ – kanarische Kartoffeln, die in starkem Salzwasser gekocht wurden, essen (oder zu heimischen Pellkartoffeln).

Salate mit Avocado

Das Problem bei Avocados ist, dass sie sich schnell verfärben. Sind sie länger im Salat zum Durchziehen, dann verfärben sie sich etwas. Man muss auswählen: guter Geschmack und etwas bräunlich oder nicht so lange „mitgezogen“ und noch schön grün.

Salate können generell mit Tomaten, Paprika, Grapefruit, Apfelsinen, Krabben, gekochtem Hühnerfleisch, Thunfisch aus der Dose (möglichst im eigenen Saft), ausgelassenem Schinkenspeck, gekochtem Schinken, gekochtem Ei, Kapern gemischt mit Salatblättern angerichtet werden.

Avocado-Hühnersalat


Werbung:

1 Orange in Stücken, 1 grüne Paprika in Stücken, 1 Tasse gehäutetes Hühnerfleisch, ½ Tasse Mayonnaise, 1,5 Esslöffel Zitronensaft, Pfeffer, Salz. Alles vermischen und auf Salatblättern verteilen

Avocado-Eiersalat

1 geschälte gewürfelte Avocado, 2 gekochte Eier, 1 Tasse gekochtes Gemüse (Möhren und Erbsen), alles mischen mit der Sauce: Zitronensaft, Pfeffer, Salz, etwas Salatsauce oder kalorienarme Mayonnaise

Avocados süß

Jeder Obstsalat wird auch durch einige Stücke Avocado bereichert.

Avocado als Dessert

1 geschälte Avocado pürieren und mit 25g Zucker, 1 Teelöffel Zitronensaft schaumig schlagen und kühlen. In Dessertschalen füllen und mit Cognac, Kirschlikör oder einem anderen alkoholischen Getränk leicht abschmecken.

Avocado mit Rotwein

1 geschälte Avocado mit etwas herbem Rotwein pürieren und leicht süßen. Gekühlt als Dessert servieren. Mit einer Scheibe Zitrone garnieren.

Avocdo-Brei (auch für Kinder)

1 geschälte Avocado mit etwas Milch pürieren bis eine Creme entsteht und nach Geschmack süßen. Nach Bedarf gekühlt mit anderen Früchten servieren.

Wenn nach der Zubereitung der leckeren Avocado Rezepte der Kern übrig geblieben ist, erfährt man in diesem Artikel, wie man einen Avocadokern einpflanzen kann.

Außen schrumplig aber innen sehr lecker: die Avocado

Avocado

Avocado

5/5 (2)

Gefällt Dir der Artikel?

Gartenfreundin

Die Gartenfreundin hat jahrzentelange Erfahrung im Kleingärtnern und ist die Spezialistin für Blumen und die Gartengestaltung. Kein Wildkraut zu wild, keine Blume zu bunt lautet ihr Motto. Mit kreativen und unkonventionellen Ideen rund um den Garten ist sie die treibende Kraft hinter Garten-Know-How.de.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.